Geschichten + Presse

Alles für die Liebe

«Ein Weg, der dem Glück entgegengeht»

Das sind klare Worte aus dem Refrain des Songs «Alles für die Liebe» von Angela Prescher. Alles für die Liebe zu tun, ist nicht gleich alles tun für einen Menschen, wohl aber für einen geliebten Menschen. Man muss bereit sein für die Liebe, sie wollen und pflegen, sie quasi jeden Tag aufs Neue erschaffen, vermehren und weitergeben.
Angela Prescher besingt hier die traute Zweierbeziehung, die auch schon selbstverständlicher war als heute. Diese Liebe schenkt Geborgenheit und ebenso wichtig, sie schenkt uns einen Platz in dieser Welt, wo wir zuhause sind und uns beschützt und verstanden fühlen können. Der Partner oder die Partnerin wird zum Mittelpunkt des Daseins. In dieser «Schutzzone», umgeben von Verständnis und mit der Bereitschaft, sich gegenseitig zu motivieren und zu unterstützen, kann sich der Mensch weiterentwickeln und sein Bestes herausholen und geben. Zweisamkeit statt Einsamkeit, Lieben und geliebt werden anstatt Frust und Oberflächlichkeit: Die Liebesbeziehung, ein Konzept, das zweifellos zu den erfolgreichsten Modellen der Welt gehört, wenn es um Entfaltung und «feel so good» geht! Und nicht selten ergänzen und vergrössern Kinder dieses Glück. Da ist einfach alles dabei, eben alles für die Liebe!

 


Top