Geschichten + Presse

Der kleine Engel

Songwriting im Volksmusikalischen Schlager

Vorweg: Ein aussergewöhnlicher Song, in jeder Hinsicht! Da wären zum einen die beiden unterschiedlichen melodiebezogenen Elemente, welche die Strophen von den Refrains trennen, was ja eigentlich jeder Song mitbringt. Aber hier spielt der Refrain in einem musikalischen «Paralleluniversum»: Wie die Melodie gekonnt jeweils in den Refrain einbiegt, diese Kurven mit viel Sanftheit und Liebe schneidet und ebenso elegant wieder ausfährt: Ein wahrer Ohrenschmaus!
Zum anderen ist dieser Song in der Originalversion als Single Edit sowie in der gekürzten, radiotauglichen Radio Edit erhältlich; ein wahres Feuerwerk an Engeln!
Dazu kommt, dass uns Angela Prescher mit diesem Titel eine neue Definition des Volksmusikalischen Schlagers präsentiert. Mit diesem Song hält in wunderbarer Weise das "Songwriting" Einzug in die volkstümliche Musik: Musik die gleichermassen unterhaltet – wie sie uns auch eine Geschichte aus dem Leben erzählt! Dieser rote Faden ist nicht neu in ihren Liedern, aber spätestens mit dem «Kleinen Engel» wird sich Angela Prescher als Interpretin und Sängerin aus dem Volk und für das Volk profilieren, denn sie schenkt uns Geschichten aus dem Leben, die unser Herz berühren.
Das ganze Lied gehört mit seiner tollen Mischung von Realität und Traumwelt in einem gesagt wohl zu der romantischsten Art der «Lebenshilfe», die Musik bieten kann. Und – der Song verbreitet nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch den Zauber für Wunder; wer die Augen aufmacht, kann den kleinen Engel sehen!

 


Top