Geschichten + Presse

Seines eigenen Glückes Schmied

Wir gehen auf die Reise… oder sind wir schon unterwegs?

Das Leben ist eine Reise (wert) und Musik und Liebe sollten unsere steten Begleiter sein. Und wenn’s mal klemmt? Auf keinen Fall die Flinte ins Korn werfen: Sich etwas einfallen lassen oder «Plan B», oder sich einfach mal helfen lassen!
Solange wir die Dinge nicht einfach geschehen lassen, sondern selber aktiv etwas tun für unser Glück, solange wird uns auch gerne geholfen. Seien es Partner oder Partnerin, der Pfarrer, die Familie, Freunde oder eben auch Fremde: Der Mensch hilft dem Menschen! Und jeder Mensch wird geliebt, auf die eine oder andere Weise. Aber da war doch noch was? Ah ja, der «Alltag», der sich manchmal als «Glücks-Killer» profiliert. Und doch müssen wir immer wieder aufs Neue den Spagat zwischen «Brötchen verdienen» und unserem natürlichen Bedürfnis nach Freiheit üben. Kein leichtes Unterfangen, in einer Welt in der das Glück so nahe liegt, dass wir es manchmal übersehen.
Mal in echt, mal symbolisch, aber eigentlich sind wir immer «unterwegs». Möge das Glück uns immer und immer wieder berühren, und wünschen wir uns, dass wir immer in der Lage sein werden, etwas für unser Glück tun zu können. Denn so lässt sich’s leben, wie uns Angela Prescher im Song versichert, «mal hier, mal dort, mal überall».


Top